Auf meinem 45ha großen Bio-Landwirtschaftsbetrieb produziere ich:

 

Getreide

Weizen, Roggen, Hafer, Triticale. Das Getreide wird über unsere Erzeugergemeischaft "Ökobauernhöfe Sachsen GmbH" vermarktet. Weizen und Roggen geht z.B. an die Rolle Mühle Waldkirchen. Auch die Rätze-Mühle Spittwitz nimmt gern meinen Back-Roggen. Der Hafer wird in der neu gebauten Rubin-Mühle im Vogtland zu Bio-Haferflocken verarbeitet. Auch die Pommritzer Ziegen lassen sich den Hafer schmecken.

 

Kartoffeln

Seit Beginn des Bio-Anbaues hier in Pommritz werden mehrere Sorten Kartoffeln angebaut. Viele Kunden lassen sich jedes Jahr im Herbst mit Einkellerungskartoffeln beliefern. Natürlich sind die Kartoffeln das Jahr über in der Biokiste zu finden, desgleichen auch bei Frau Sensenschmidt im Biomarkt Oppach.

 

Futter

Für den Ziegenbetrieb vom Thomas Hieke stelle ich Grünfutter und Heu zur Verfügung.

 

 

Agrarumweltmaßnahmen werden im Rahmen des ELER von der EU gefördert.

 

 

 

 

Mit der Umsetzung des Vorhabens "Ökologischer/biologischer Landbau" konnte auf den geförderten landwirtschaftlichen Flächen durch eine stärkere Nutzung der Naturfunktionen während der Bewirtschaftung eine stoffliche Belastung des Bodenwassers sowie die Bodenerosion vermindert und die Vielfalt des Tier- und Pflanzenlebens gefördert werden. Generell trägt der ökologische/biologische Landbau durch seine schützende und verbessernde Wirkung zum aktiven Umweltschutz bei. 

 

 

 

 

Mit der Umsetzung des Vorhabens "AL.6 naturschutzgerechte Ackerbewirtschaftung" konnte die Erhaltung und Entwicklung der massiv gefährdeten Ackerwildkrautflora bewirkt werden. Des Weiteren konnte zur Sicherung der Biologischen Vielfalt sowie Schaffung von Brut- und Nahrungslebensräumen zu schützender Vögel der Feldflur beigetragen werden. 

 

Top